Über uns

Geschichte

Die Steverschützen Senden wurden am 13.11.1964 von den Schießsportfreunden Felix Baumeister, Adolf Baver, Adolf Brinkbäumer, Franz Falke, August Schnieder, Bernhard Schnieder, Wilhelm Suttrup und Bernhard Wortmann gegründet.

–Gründungsurkunde ansehen–

Nach Veranstaltung eines öffentlichen Preisschießens und mit finanzieller Unterstützung der Gründer konnte am 26.02.1965 ein 3-Bahnen-
Luftgewehrschießstand in der Gaststätte Middrup in Betrieb genommen werden.

Nach Aufnahme in den Westfälischen Schützenbund und vielen Trainingseinheiten wurde am 17.04.1966 erstmalig an einer Kreismeisterschaft im Luftgewehrschießen teilgenommen.

1971 konnte im Zuge von Umbaumaßnahmen in der Gaststätte Middrup über dem Saal ein 10-Bahnen-Schießstand errichtet werden. Hier wurden dann auch die alljährliche Dorfmeisterschaften der Sendener Schützenvereine ausgetragen.

1974 erfolgte die Eintragung ins Vereinsregister. Zur Sportparkeinweihung 1978 erhielten wir unser Vereinsemblem.

1990 konnten wir unseren neuen Schießstand bestehend aus 6 Kleinkaliber-Bahnen á 50 m und 11 Bahnen á 10 m in der Steverhalle fertig stellen.

Vorstand

1. Vorsitzender

Linus Vedder

2. Vorsitzender

Michael Disseler

Schriftführerin

Nicole Große Beikel

Kassiererin

Andrea Ermann

Sportleiter

Frank Breer

Beisitzerin

Jutta Fiedler

Gerätewart

Peter Vader

Beisitzerin

Andrea Lintel-Höping

Jugendvorstand

1. Vorsitzender

André Kornmaier

stellv. Vorsitzender

Jonas Reher

1. Jugendleiterin

Lisa Behrens

stellv. Jugendleiterin

Hanne Fiedler

Jugendsprecherin

Annika Vedder

stellv. Jugendsprecher

Florian Wessel

Beisitzern

Nele Alves

FLYER


Disziplinen

DisziplinEntfernung
Armbrust10m
Luftgewehr10m
Kleinkalibergewehr 3 Stellung50m
Kleinkalibergewehr Liegend50m
Kleinkalibergewehr Auflage50m
Luftpistole10m
Freie Pistole50m
KK Sportpistole25m
KK Standardpistole25m
Kleinkalibergewehr Fremdstand100m